Moviebreak Podcasts

Moviebreak Podcasts

Podcast by Moviebreak

17. November 2019 Hate Cast #13: "8MM" ist so schmutzig wie eine Flasche Sagrotan

Ihr wollt regelmäßig Podcasts über Filme, Serien und mehr? Dann seid ihr bei uns an der richtigen Adresse. Quasi Podcasts für Film und Seele.

Und wenn ihr dann noch nicht genug habt, dann schaut doch einmal auf unserer Seite vorbei: Moviebreak

Euer Moviebreak Team

Hate Cast #13: "8MM" ist so schmutzig wie eine Flasche Sagrotan

Souli und Stu sind sich einig: In ihren jungen Jahren fanden sie 8mm mit Nicolas Cage und Joaquin Phoenix unglaublich düster, tiefsinnig und krass schmutzig. Doch seit dem sind viele Jahre vergangen und mittlerweile halten sie den Thriller, in dem ein Privatdetektiv die Macher eines Snuff-Films ausfindig machen will, für ziemlich platt, lustfeindlich und vor allem gar nicht mal dreckig. Warum sie diese Meinung haben, wieso sie finden dass der Film gut zu Fifty Shades of Grey passt und noch vieles mehr erfahrt ihr in diesem Hate Cast. Viel Spaß.

Schuldfrage - Guilty Pleasure

Uns wurde schon gesagt, dass einige unserer Podcast ein Guilty Pleasure sind. Diesen Begriff trifft man häufiger, wenn man sich mit Filmen (und anderer Kunst) auseinandersetzt. Doch was macht ein Guilty Pleasure aus? Ist der Begriff vielleicht einfach nur eine faule Immunitätserklärung? OnealRedux und Stu gehen diesen und anderen Fragen nach. Viel Spaß.

Abgebinged #13: Serien-RoundUp mit "Check Check", "Undone" und "Preacher"

In der heutigen Ausgabe erzählt OnealRedux von Netflix' Carmen Sandiego und Amazons Undone, während Stu seinen Ersteindruck von Check Check preis gibt, der neuen Serie des Stromberg-Autors, die es kostenlos bei Joyn gibt. Zur guter Letzt reden die beiden dann endlich über Preacher, die kürzlich mit der vierten Staffel beendet wurde. Warum sie die Serie mögen, aber sie vor allem die finale Season irritiert hat, erklären sie im Cast. Viel Spaß.

Love Cast #12: "Hollow Man" ist hohl aber nicht dumm

Hollow Man war der letzte Hollywood-Film von Kultregisseur Paul Verhoeven. Sein Abschiedsgeschenk war eine Art Neuinterpretation des Gruselklassikers Der Unsichtbare und diese fiel für Verhoevens Verhältnisse recht zahm aus. Dennoch bleibt es ein waschechter Verhoeven, der nicht sein bester, aber definitiv auch ein sehenswerter Film ist. Souli und Stu erklären in diesem Podcast, warum das so ist.

Random Cast #5: Zweimal auf Mördersuche dank Bong Joon-ho

Parasite von Bong Joon-ho gilt als einer der besten Filme des Kinojahres. Grund genug für Max und Souli zwei Filme des Regisseurs zu besprechen, die hierzulande nicht so bekannt sind wie etwa sein Snowpiercer oder Okja. Ihre Wahl fiel auf Memories of Murder und Mother. Was diese Filme so besonders und gut macht? Wer die Antwort wissen will, sollte den Cast hören. Viel Spaß, aber Vorsicht: Spoiler!

Trash Cast #9: "Rhea M - Es begann ohne Warnung" und "Octalus"

Souli und Carlo fühlten sich wohl einsam, denn bei der neunten Ausgabe haben sie sich Unterstützung geholt und zwar nicht von irgendwen, sondern von unserem geliebten MB-User DingDong, der hier seine Podcast-Entjungferung erlebt. Aber keine Sorge, im Zentrum stehen immer noch zwei Filme, die als richtig mies gelten. Doch ist Stephen Kings einzige Regiearbeit Rhea M - Es begann ohne Warnung sowie der Hochseehorrorfilm Octalus - Der Tod aus der Tiefe wirklich Trash? Das Trio Infernale geht dem nach. Viel Spaß.

Hate Cast #12: Terroristen sind in "Olympus Has Fallen" nicht das Schlimmste

In ihrem Love Cast zu White House Down haben es Souli und Stu bereits erwähnt, dass sie nicht viel von Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr halten. Jetzt ist es an der Zeit, dass unsere Streiter für das Gute und Schöne Tacheles reden und klar machen, warum sie Gerard Butlers ersten Kampfeinsatz als Mike Banning ziemlich katastrophal und fragwürdig finden. Es geht um Folter, Pathos und einen schlechten Kameragag. Viel Spaß.

Abgebinged #12: Serien-RoundUp mit Designated Survivor, Dexter und Brooklyn Nine-Nine

Während OnealRedux über die Kinderserie Jack, der Monsterschreck und Designated Survivor mit Kiefer Sutherland redet, berichtet Stu von seinem Re-Watch von Dexter und warum die Serie in Sachen Ende sogar Game of Thrones in den Schatten stellt. Zum Ausklang findet unser Abgebinged-Duo noch etwas Erholung mit der Cop-Comedy Brooklyn Nine-Nine, deren fünften Staffel kürzlich bei Netflix veröffentlicht wurde. Viel Spaß.

100 Folgen "SchleFaz": Unser Interview mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten

Seit Sommer 2013 präsentiert der deutsche Privatsender Tele 5 die SatireshowDie schlechtesten Filme aller Zeiten, wobei die meisten kennen die Sendung wohl unter dem Titel SchleFaz. Die beiden Moderatoren und Schöpfer der Show, Medien-Terminator Oliver Kalkofe und Comedy-Autor Peter Rütten, zeigen dort nicht nur misslungene Filme, sondern kommentieren auch diese bissig und ironisch, manchmal auch mit einer guten Dosis Verzweiflung.

In den sechs Jahren SchleFaz wurden bereits Filmgranaten wie Spice World -Der Film, Daniel, der Zauberer, sämtliche Sharknado-Filme, Plan 9 aus dem Weltall oder Samurai Cop besprochen und durch die Mangel genommen. Dafür nutzen sie neben einer detailreichen wechselnden Studiokulisse und herrlich absurde Kostüme auch extra für den jeweiligen Film zusammengestellte Cocktails, denn Alkohol macht manchmal das Leiden eben wirklich erträglicher.
Letztens war es endlich soweit! SchleFaz feierte mit Jim Wynorskis Drei Engel auf der Todesinsel die 100. Episode, die im Berliner Tempodrom aufgezeichnet wurde. 2.500 Fans waren anwesend. Ein Riesenevent, bei dem auch unser Souli und unser GoldenEra vor Ort waren. Einen Tag zuvor konnten die beiden sogar Oliver Kalkofe und Peter Rütten interviewen. Die Gespräche könnt ihr euch unten anhören. Es geht u. a. um Filmkunst, Lampenfieber und The Room. Viel Spaß.

Die 100. Episode SchleFaz könnt ihr euch am Freitag, den 11. Oktober 2019, um 22:00 auf Tele5 ansehen. Nach der Ausstrahlung steht sie euch auch in der gesonderten SchleFaz-Mediathek (SchleFlix) des Senders zur Verfügung.

Nostalgie - Die Macht des Damals

Es, Mid90s, Once Upon a Time... in Hollywood, Lady Bird und Stranger Things. Diese und noch mehr Filme und Serien appelieren an unsere Vergangenheitssehnsucht. Sie versuchen das Damals wieder lebendig zu machen und verklären dabei gerne die Wahrheit. Ist das eine miese Tour, nutzen alle nostalgischen Produktionen eigentlich ihr Setting und was hat das Damals mit dem Heute zu tun? OnealRedux, DomKarnage, Lidanoir und Stu reden darüber in diesem Podcast. Viel Spaß.